Menu

Brustverkleinerung in Bern

Fakten zur Brustverkleinerung

Dauer der Behandlung:etwa 2 – 3 Stunden
Betäubung:Vollnarkose
Klinikaufenthalt:1 – 2 Nächte
Entfernung der Fäden:nicht erforderlich
Sport:etwa 6 Wochen nach der OP
Preis:ab CHF 15.000

Eine proportional sehr grosse Brust kann sowohl eine psychische als auch körperliche Belastung für eine Frau darstellen. Viele Frauen mit grossen Brüsten fühlen sich auf ihre Brust reduziert und haben Probleme, passende und schöne BHs zu finden. Abgesehen von den psychologischen Faktoren bringt eine sehr grosse Brust auch physische Probleme mit sich. Sowohl die Schultern als auch der Nacken und die obere Brustwirbelsäule werden von dem schweren Gewicht der Brust stark strapaziert und belastet - Fehlhaltungen und Haltungsschäden sind die Folge. Eine Brustverkleinerung reduziert das Gewicht der Brüste und verleiht Ihnen nach Wunsch eine neue Form.

Video: Alle Infos zur Brustverkleinerung

Brustverkleinerung Bern/Schweiz Video-Thumbnail Kiermeir Breast

Wie läuft eine Brustverkleinerung ab?

Zu Beginn klärt Dr. Kiermeir Sie in unserer Praxis in Bern ausführlich über den Eingriff auf und legt gemeinsam mit Ihnen das optimale Ergebnis der Brustverkleinerung fest. Die Operation wird in Vollnarkose durchgeführt, weshalb Sie zum vereinbarten Termin des Eingriffes nüchtern erscheinen. Nach einem weiteren Gespräch und dem Anzeichnen der Schnittführung, wird die Narkose eingeleitet. Die Schnittführung verläuft rund um den Brustwarzenhof und senkrecht von der Brustwarze bis hin zur Unterbrustfalte. In vielen Fällen kann ein weiterer, querverlaufender Schnitt in der Brustumschlagsfalte nötig werden. Nun wird der Brust Fett- und Drüsengewebe entnommen, überschüssige Haut entfernt und die Brustwarzen entsprechend der neuen Form der Brust positioniert. Anschliessend werden die Schnitte sorgfältig vernäht und eine Wunddrainage gelegt, damit das entstehende Wundsekret ablaufen kann.

Video: Ablauf einer Brustverkleinerung

Brustverkleinerung Bern/Schweiz Video-Thumbnail Kiermeir Breast

Was muss nach einer Brustverkleinerung beachtet werden?

Nach der Brustverkleinerung empfehlen wir einen Klinikaufenthalt von 1 - 2 Tagen. In den darauffolgenden sechs Wochen sollten Sie einen speziellen Stütz-BH tragen und sich in den ersten Wochen ausreichend Ruhe gönnen sowie sich körperlich schonen. Etwa sechs Wochen nach dem Eingriff können Sie sportlichen Aktivitäten wieder nachgehen. Das endgültige Ergebnis der Operation können Sie nach etwa drei bis sechs Monaten geniessen.

Welche Narben entstehen bei einer Brustverkleinerung?

Wie bei jedem operativen Eingriff lässt auch eine Brustverkleinerung Narben auf der Haut zurück, jedoch achtet Dr. Kiermeir auf eine narbensparende Schnittführung. Eine Brustverkleinerung hinterlässt in der Regel Narben um die Brustwarze herum, im Bereich zwischen Brustwarze und Unterbrustfalte, und in vielen Fällen in der Unterbrustfalte selbst.

Video: Narben bei einer Brustverkleinerung

Brustverkleinerung Bern/Schweiz Video-Thumbnail Kiermeir Breast

Welche Risiken bestehen bei einer Brustverkleinerung?

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff bringt auch eine Brustverkleinerung gewisse Risiken mit sich. Begeben Sie sich in jedem Fall in die Hände eines erfahrenen Facharztes um mögliche Komplikationen auf ein Minimum zu reduzieren und achten Sie auf eine sorgfältige Nachsorge. Auftretende Nebenwirkungen sind Schwellungen, Blutergüsse und Rötungen, die jedoch normal sind und einige Tage nach dem Eingriff wieder abklingen. Schwerwiegende Komplikationen sind Gefühlsstörungen im Bereich der Brust sowie ein Sensibilitätsverlust der Brustwarze oder ein Verlust der Stillfähigkeit, was durch während der Operation beschädigte Nerven ausgelöst werden kann.

Was kostet eine Brustverkleinerung?

Eine pauschale Aussage über die Kosten für eine Brustverkleinerung kann nicht getroffen werden, da sie vom Umfang des Eingriffes abhängig sind. In unserer Praxis in Bern bewegen sich die Kosten in der Regel im Rahmen von 15.000 CHF.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten einer Brustverkleinerung?

Die Kosten für eine Brustverkleinerung werden von den Krankenkassen übernommen, wenn durch das Gewicht der Brüste starke körperliche Beschwerden ausgelöst werden, wie Rücken- und Nackenschmerzen, die durch eine Physiotherapie keine Verbesserung versprechen. Hierbei muss die Patientin normalgewichtig sein.

Kann ich nach einer Brustverkleinerung noch stillen?

Trotz besonders schonenden OP-Methoden muss in der Regel mit einer Beeinträchtigung der Stillfähigkeit gerechnet werden. Dennoch besteht die Möglichkeit, dass genügend Milchgänge und Nerven erhalten bleiben können, um die Stillfähigkeit zu gewährleisten, gerne klären wir Sie diesbezüglich ausführlicher im persönlichen Gespräch auf.

Nehmen Sie Kontakt auf

Eine zu grosse Brust führt bei den Betroffenen oftmals zu Beschwerden im Alltag. Wir gehen auf Ihren individuellen Fall ein und ermitteln gemeinsam einen Behandlungsplan, um Ihnen den Alltag in Zukunft zu erleichtern. Gerne berät Sie Dr. Kiermeir in unserer Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Bern ausführlich zu diesem Thema. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder erreichen Sie uns unter folgender Telefonnummer 031 511 43 88. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Ihr Spezialist für Brust-Operationen in Bern

Dr. med. David Kiermier Experte Brust-OPs in Bern, Schweiz
DR. MED. DAVID KIERMEIR
Facharzt für Plastische, Rekonstruk­tive und Ästhetische Chirurgie (FMH)

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

031 511 61 99