Menu

Brustvergrösserung in Bern

Eine volle und wohlgeformte Brust gilt als verbreitetes Schönheitsideal. Sie steht als Sinnbild für Weiblichkeit und Attraktivität.

Allerdings hat nicht jede Frau hat von Natur aus volle, straffe Brüste. Genetische Faktoren, eine Schwangerschaft, starke Gewichtsveränderungen oder der natürlichen Alterungsprozess wirken sich auf das Brustgewebe aus und führen oft zu Veränderungen in Form und Größe.

Wenn Sie sich nicht mit der Größe und Form Ihrer Brüste abfinden möchten, ist eine Brustvergrösserung eine empfehlenswerte Option für Sie.

Bei Kiermeir Breast sind Sie in besten Händen, wenn Sie Ihre Brüste vergrößern lassen möchten.

Ihre Vorteile einer Brustvergrösserung bei Dr. Kiermeir

  • Über 12 Jahre chirurgische Erfahrung
  • 3D-Simulation voraussichtlicher Ergebnisse
  • Große Auswahl verschiedener Implantate
  • Höchste medizinische und technische Standards

Brustvergrösserung mit Implantaten

Fakten zur Brustvergrösserung mit Implantaten

Dauer der Behandlung:etwa 1 Stunde
Betäubung:Vollnarkose
Klinikaufenthalt:nicht notwendig / wenn gewünscht 1 Nacht stationär
Entfernung der Fäden:nicht erforderlich
Sport:nach etwa 4 Wochen
Preis:ab 8.500 CHF

Die Brustvergrösserung mit Hilfe von Implantaten ist ein beliebter Eingriff, um der weiblichen Brust mehr Volumen und Fülle zu verleihen. Bei diesem Eingriff, in Fachkreisen Mammaaugmentation genannt, werden Silikonkissen in die Brüste eingebracht. Das Implantat kann dabei entweder unter oder über dem Brustmuskel platziert werden.

Heutige Brustimplantate sind in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich. In unserer Praxis bieten wir Ihnen verschiedene Optionen an. Neben herkömmlichen Implantaten bieten wir Ihnen auch die innovativen B-Lite Implantate an. Im Vergleich zu Implantaten anderer Hersteller sind die B-Lite Produkte bis zu 30 Prozent leichter, sie schonen das Bindegewebe der Patientin und ermöglichen einen aktiveren Lebensstil.

Video: Alle Infos zur Brustvergrösserung

Brustvergrösserung Bern/Schweiz Video-Thumbnail Kiermeir Breast

Wie läuft eine Brustvergrösserung mit Implantaten ab?

In einem ausführlichen Gespräch in unserer Praxis in Bern bespricht Dr. Kiermeir alle wichtigen Schritte des Eingriffes mit Ihnen. Die Schnittführung ist sehr unauffällig und wird entweder in der Unterbrustfalte oder um den Brustwarzenhof gesetzt. Die Brustimplantate gibt es in runder oder anatomischer Form, und können mit verschiedenen Gelen gefüllt sein. Zudem gibt es die Option, die Implantate vor oder hinter dem Brustmuskel zu positionieren. Die submuskuläre Methode, in der das Implantat hinter den Brustmuskel eingesetzt wird, ist die meistgewählte Option, da das Implantat vom Gewebe abgedeckt wird und ein Abzeichnen der Implantate vermieden wird. So kann ein besonders natürliches Ergebnis erzielt werden. Welches Vorgehen sowie Form und Grösse der für Sie optimalen Brustimplantate, als auch deren jeweilige Vor- und Nachteile werden in dem vorhergehenden Gespräch gemeinsam besprochen. Am vereinbarten Tag kommen Sie nüchtern in die Klinik, wo Sie nach einem weiteren Gespräch für die OP vorbereitet werden. Der Eingriff wird in Vollnarkose durchgeführt und dauert in etwa 1 Stunde.

Welche Implantate bei einer Brustvergrösserung?

Welche Implantate für Sie optimal sind, hängt zum einen von Ihren individuellen Wünschen und zum anderen von dem angestrebten Ergebnis ab. Es gibt Brustimplantate mit einer zentralen Wölbung, die eine gleichmässige Form erzielen und die Brust insgesamt voller und runder erscheinen lassen. Tropfenförmige Brustimplantate sind der natürlichen, anatomischen Form der weiblichen Brust nachempfunden und erzielen eine Vergrösserung insbesondere im unteren Bereich der Brust.

Video: Implantate bei einer Brustvergrösserung

Brustvergrösserung Ergebnis Bern/Schweiz Video-Thumbnail Kiermeir Breast

Welche Narben entstehen bei einer Brustvergrösserung mit Implantaten?

Die Narbenbildung richtet sich nach der Schnittführung. In den meisten Fällen entstehen Narben in der Unterbrustfalte, da mit dieser Methode besonders unauffällige Narben verbunden sind. In bestimmten Fällen wird auch ein Zugang über den Warzenvorhof empfohlen. Da in jedem Fall narbensparende Methoden angewendet werden, sind nach Abschluss der Heilung lediglich sehr feine Narben sichtbar, die kaum auffallen.

Welche Risiken gibt es bei einer Brustvergrösserung mit Implantaten?

Wie bei jedem operativen Eingriff, ist auch eine Brustvergrösserung mit gewissen Risiken und Nebenwirkungen verbunden. Zum einen bestehen die allgemeinen Risiken einer Narkose und zum anderen die mit dem chirurgischen Eingriff verbundenen möglichen Komplikationen. So können nach der OP Wundheilungsstörungen, Nachblutungen oder vorübergehende Sensibilitätsstörungen der Brust auftreten. Bei etwa 3% der Patientinnen kann sich eine Kapselfibrose entwickeln, die in Einzelfällen das Entfernen bzw. Ersetzen des Implantates notwendig macht.

Kann man nach einer Brustvergrösserung mit Implantaten noch stillen?

Aufgrund der sehr schonenden OP-Techniken wird die Stillfähigkeit durch das Einsetzen von Brustimplantaten in der Regel nicht beeinträchtigt. Dennoch besteht ein gewisses Risiko, über das wir Sie gerne im persönlichen Gespräch genauer aufklären.

Video: Stillen mit Implantaten

Brustvergrösserung Bern/Schweiz Video-Thumbnail Kiermeir Breast

Was muss man nach einer Brustvergrösserung mit Implantaten beachten?

Nach einer Brustvergrösserung sollten Sie auf körperliche Anstrengungen und Sport verzichten sowie intensive Sonneneinstrahlung vermeiden. Zudem erhalten Sie einen speziellen BH ohne Bügel, der Ihre Brust in den ersten Wochen stützt. Auftretende Schwellungen, Rötungen und blaue Flecken sollten in der Regel nach einer Woche abgeklungen sein. Die endgültige Verheilung der Narben dauert 12 Monate, bis sie verblasst und kaum mehr sichtbar sind.

Was kostet eine Brustvergrösserung mit Implantaten?

Die Kosten für eine Brustvergrösserung mit Implantaten können variieren und belaufen sich in unserer Praxis in Bern auf 8.500 CHF.

Die Kosten für eine Brustvergroesserung in Kombination mit einer Bruststraffung belaufen sich auf 14.000 CHF.

Nehmen Sie Kontakt auf

Eine kleinere Brust nimmt Frauen oft das Gefühl der Weiblichkeit. Durch eine Brustvergrösserung gehen wir auf Ihre Anliegen ein und verhelfen Ihnen so zu neuem Lebensgefühl. Gerne berät Sie Dr. Kiermeir in unserer Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Bern ausführlich zu diesem Thema. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder erreichen Sie uns unter folgender Telefonnummer 031 511 43 88. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Ihr Spezialist für Brust-Operationen in Bern

Dr. med. David Kiermier Experte Brust-OPs in Bern, Schweiz
DR. MED. DAVID KIERMEIR
Facharzt für Plastische, Rekonstruk­tive und Ästhetische Chirurgie (FMH)

Brustvergrösserung mit Eigenfett

Fakten zur Brustvergrösserung mit Eigenfett

Dauer der Behandlung:etwa 2,5 Stunden
Betäubung:Lokalanästhesie mit Dämmerschlaf oder Vollnarkose
Klinikaufenthalt:nicht erforderlich
Entfernung der Fäden:nicht erforderlich
Gesellschaftsfähigkeit:etwa 2 Tage nach der Behandlung
Preis:ab CHF 9.500

Die Brustvergrösserung mit Eigenfett, auch Lipofilling genannt, gewinnt nach und nach an Beliebtheit, da diese Methode ein natürliches Ergebnis ohne das Einbringen eines Fremdkörpers ermöglicht und lediglich minimale Narben hinterlässt. Besonders nach Gewichtsverlust, Schwangerschaft oder Stillzeit kommt es vor, dass die Grösse der Brust nicht mehr zur restlichen Form des Körpers passt oder die Brüste eine gewisse Asymmetrie aufweisen. Die Brustvergrösserung mit Eigenfett bietet eine schonende Methode des Volumengewinns der Brust. Zuvor aus einem anderen Körperbereich abgesaugtes Fettgewebe wird aufbereitet und zur Vergrösserung in die Brust injiziert.

Wie läuft eine Brustvergrösserung mit Eigenfett ab?

Eine Brustvergrösserung mit Eigenfett wird in Vollnarkose durchgeführt und dauert in etwa zwei Stunden. In einem ersten Schritt wird nun überschüssiges Fett an Bauch, Po, Oberschenkel oder den Hüften schonend abgesaugt. Das abgesaugte Fettgewebe wird aufbereitet und hochwertige Fett- und Stammzellen herausgefiltert. Im zweiten Schritt werden diese in die Unterbrustfalte und am Brustwarzenrand entlang eingebracht. Dabei darf nur eine gewisse Menge injiziert werden, da sonst der Grossteil des Gewebes vom Körper wieder abgebaut wird und die Fettzellen nicht optimal im Gewebe anwachsen können. Der Eingriff wird in der Regel ambulant durchgeführt.

Was sind die Vorteile einer Brustvergrösserung mit Eigenfett?

Der besondere Vorteil einer Brustvergrösserung mit Eigenfett gegenüber Implantaten ist, dass keine Fremdkörper verwendet werden, um das Brustvolumen zu vergrössern. Da die Fettzellen an das Gewebe anwachsen, und das Volumen der Brust langsam aufgebaut wird, entsteht eine natürliche Form der Brust ohne körperfremde Materialien. Die Eigenfett-Methode ist zudem besonders beliebt, um Asymmetrien auszugleichen.

Welche Risiken gibt es bei einer Brustvergrösserung mit Eigenfett?

Wie bei jedem operativen Eingriff, bringt auch die Brustvergrösserung mit Eigenfett gewisse Risiken mit sich. Zu diesen zählen Wundheilungsstörungen, Hämatome und vorübergehende Empfindungsstörungen, die nach der Operation auftreten können.

Wer ist für eine Brustvergrösserung mit Eigenfett geeignet?

Empfehlenswert ist eine Brustvergrösserung mit Eigenfett für Frauen, die sich eine moderate Vergrösserung der Brust von bis zu einer Körbchengrösse wünschen. Eine übermässige Vergrösserung von mehr als einer Körbchengrösse ist mit der Eigenfett-Methode nicht möglich. Auch für Frauen, die auf körperfremde Materialien verzichten möchten, ist diese Behandlungsmethode die Richtige.

Video: Brustvergrösserung mit Eigenfett

Brustvergrösserung Eigenfett Bern/Schweiz Video-Thumbnail Kiermeir Breast

Welche Narben entstehen bei einer Brustvergrösserung mit Eigenfett?

Da sowohl die Fettabsaugung als auch die Fetttransplantation über minimale Schnitte in der Haut erfolgt, ist die Narbenbildung sehr gering. Zudem werden die kleinen Schnitte so gesetzt, dass sie möglichst unauffällig sind und für Aussenstehende nach Abheilung nahezu unsichtbar sind.

Was muss nach einer Brustvergrösserung mit Eigenfett beachtet werden?

Nach einer Brustvergrösserung mit Eigenfett ist es wichtig, dass Sie in den ersten vier Wochen nach dem Eingriff eine spezielle Kompressionswäsche an den Körperbereichen tragen, an der das Fettgewebe abgesaugt wurde sowie einen stützenden BH. Sport und körperliche Anstrengungen sowie intensive Sonneneinstrahlung und Saunagänge sollten in den ersten Wochen nach dem Eingriff vermieden werden.

Was kostet eine Brustvergrösserung mit Eigenfett?

Die Kosten für eine Brustvergrösserung mit Eigenfett können je nach Behandlungsumfang variieren und liegen in unserer Praxis in Bern im Regelfall bei 9.500 CHF.

Kann eine Brustvergrösserung mit Eigenfett mit einer Fettabsaugung kombiniert werden?

Die Brustvergrösserung mit Eigenfett wird immer mit einer Fettabsaugung kombiniert. Falls Sie mehr als das für die Eigenfetttransplantation nötige Fettgewebe entfernen möchten, können wir dies in den OP-Ablauf integrieren. Gerne beraten wir Sie hierzu genauer in einem persönlichen Gespräch.

Nehmen Sie Kontakt auf

Die Brustvergrösserung mit Eigenfett bringt wenige Risiken mit sich und bringt Sie trotzdem zu einem neuen Wohlbefinden und Gefühl der Weiblichkeit. Gerne berät Sie Dr. Kiermeir in unserer Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Bern ausführlich zu diesem Thema. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder erreichen Sie uns unter folgender Telefonnummer 031 511 43 88. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Ihr Spezialist für Brust-Operationen in Bern

Dr. med. David Kiermier Experte Brust-OPs in Bern, Schweiz
DR. MED. DAVID KIERMEIR
Facharzt für Plastische, Rekonstruk­tive und Ästhetische Chirurgie (FMH)

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

031 511 61 99